Was bedeutet digitale Markenführung?

Wie Sie online gezielt mehr Kunden erreichen

Durch die Digitalisierung des Alltags stehen vielleicht auch Sie vor der Herausforderung, sich in der „erweiterten Kampfzone“ des Internets differenziert zu positionieren und von Mitbewerbern zu unterscheiden. Für diese veränderte Marktsituation liefert digitale Markenführung die nötigen strategischen Ansätze und gezielten Maßnahmen.

Digitale Markenführung 1.0 – Kundenkommunikation wird zum Dialog

Digitale Mediennutzung ist für Kunden selbstverständlich, für viele Unternehmen aber immer noch ein großes Fragezeichen. Hier liefert die Digitale Markenführung 1.0 Antworten, welche Online-Kanäle wie für die Markenführung nutzbar sind. Das Ziel ist, wie bei der analogen Markenführung, die Steigerung Ihres Markenerfolgs.

Im Internet gibt es über klassische Webseiten hinaus Blogs, soziale Netzwerke, Videoportale, Online-Shops und vieles mehr. Mit Smartphones, Tablets und Apps sind wir in einem neuen Zeitalter der mobilen Information angekommen. Angebote der verschiedensten Art sind hier inhaltlich längst miteinander verschmolzen und vernetzt. Die Grenzen zwischen Information, Unterhaltung, Interaktion und Transaktion sind fließend. Bei der Online-Kommunikation rückt so der Dialog immer mehr in den Vordergrund. Für Sie als Unternehmenslenker und Marketingverantwortlicher bietet sich hier eine Vielzahl neuer Markenkontaktpunkte und Medien zur Nutzung an.

Von der Einbindung von Videos auf klassischen Webseiten über ein eigenes Unternehmensprofil in sozialen Medien wie Facebook oder Xing bis hin zu mobilen Webseiten und Apps – all diese Ideen sind gut, sofern die Kanäle richtig gewählt und Botschaften gezielt kommuniziert werden. Jede Marketing-Maßnahmen sollte zur Gesamtstrategie Ihrer Markenkommunikation passen. Denn Ihre Marke muss greifbar bleiben und positive Emotionen wecken! Menschen denken nicht nur mit dem Kopf, auch der Bauch entscheidet mit. Zielgruppen wollen nicht nur sachlich informiert, sondern mit Geschichten und Fallstudien begeistert werden. Das ist gerade für die Kommunikation in der digitalen Welt wichtig, denn hier bieten sich völlig neue Vorteile für die gezielte Markenkommunikation.

Durch interaktive Kommunikation und smarte Datenanalyse können die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen besser, schneller und einfacher denn je identifiziert werden. Zum Beispiel mithilfe von Kommentarfunktionen auf der Unternehmenswebsite, Dialogen in sozialen Netzwerken oder Bewertungstools. All dies sind Möglichkeiten, Markenkontakte zu knüpfen und wertvolle Erkenntnisse aus Dialogen zu gewinnen. Wenn Sie Ihre Marke digital führen, Präsenz in sozialen Netzwerken zeigen und Feedback einfordern, werden sich Interessenten mit Fragen direkt an Sie wenden. Nutzen Sie diese Chance, Ihre Marke kundennah sicher zu positionieren. Ihre Zielgruppen werden es Ihnen danken und sich mit Ihrer Marke identifizieren.

Digitale Markenführung 2.0 – das Internet als Distributionskanal

Wie das Kundengespräch in der realen Welt zum Verkauf führt, so folgt in der virtuellen Welt auf die Markenkommunikation der Vertrieb. Begonnen hat diese Entwicklung bereits vor Jahren, als die ersten Online-Shops ihre vorhandenen Distributionskanäle erweiterten. Inzwischen gibt es eine Vielzahl Unternehmen, die ihre Distribution ausschließlich über das Internet abwickeln. Viele, auch kleinere Unternehmen im B2B-Bereich sehen diesen Vertriebsweg längst als etablierten und überlegen. So beeinflusst die Digitalisierung bereits heute den Marketingmix und die ganze Markenpositionierung zahlreicher Unternehmen.

Kernprodukte werden um digitale Produkte und Dienstleistungen erweitert, die sich z.B. über mobile Applikationen oder das Web bedienen lassen. Es gibt Apps für allerlei, teilweise neue Zusatzleistungen wie Online-Beratung oder Fernwartung. Durch die neue Transparenz und Vergleichsmöglichkeiten in Suchmaschinen müssen Produkte und Dienstleistungen mit klaren Markenbotschaften designt werden, damit sie eindeutig identifizierbar und der Marke zuordenbar sind. Andererseits bietet die verbesserte Kommunikation mit Markt und Zielgruppen das Potenzial, Kundenbedürfnisse besser zu verstehen und in die Entwicklung oder Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen miteinzubeziehen.

Völlig neue Märkte rein digitaler Produkte und Dienstleistungen öffnen sich. Von Online-Software über Messaging Services bis hin zu Cloud-Hosting – all diese innovativen digitalen Marken stehen ihrerseits vor der Herausforderung der Vermarktung auch in der analogen Welt. Für die Wettbewerbsfähigkeit digitaler Ideen und Maßnahmen gilt auch hier: der Erfolg hängt immer von einer planvollen Markenstrategie ab.

Chancen für den Mittelstand

Viele, vor allem kleinere mittelständische Betriebe haben Nachholbedarf im Bereich digitale Markenführung. Vor dem Schritt zur Online-Distribution ist deshalb eine Analyse der Kommunikation unabdingbar: Wo und wie suchen Ihre Stakeholder den Kontakt mit Ihnen? Bieten Sie die richtigen Kanäle an und nutzen Sie diese effektiv? Verwenden Sie alle Möglichkeiten der digitalen Zwei-Wege-Kommunikation? Erzählen Sie identitätsstiftende Geschichten, um Ihre Produkte zu verkaufen? Was machen Ihre Wettbewerber?

Im nächsten Schritt zum digitalen Vertrieb gilt es, sich Klarheit über die weitreichende Folgen für die Ausgestaltung und Wahrnehmung Ihrer Marke zu verschaffen: Welche Online-Distributionskanäle machen Sinn für Ihre Marke? Wie sollen Ihre neuen Produkte und Dienstleistungen in Zeiten der Digitalisierung aussehen? Welche Zusatzprodukte passen zu Ihrer Marke? Was ist notwendig, um Ihren Mitbewerbern einen Schritt voraus zu sein?

Schöpfen Sie das Potenzial Ihrer Marke auch im Internet voll aus und nutzen Sie die Möglichkeiten der neuen Medien. Wir beraten Sie gerne individuell, wie Sie digitale Markenführung 1.0 und 2.0 planvoll umsetzen und von neuen virtuellen Märkten profitieren können.

zurück zu Aktuelles